Close

Choose your region

Menu

FAQs

Wir haben Ihren Fragen zugehört und die am häufigsten gestellten Fragen unten beantwortet. Sollten Sie eine Frage haben, die nicht beantwortet wird, kontaktieren Sie uns gern.

  • Was ist The Daily Mile?

    The Daily Mile ist einfach und kostenlos. Wir möchten Kinder fit fürs Leben und Lernen machen, indem wir sie ermutigen, jeden Tag für 15 Minuten in ihrem Kindergarten oder ihrer Schule zu rennen oder zu joggen. Es geht dabei um eine physische Aktivität, die neben der körperlichen Fitness auch das soziale, emotionale und mentale Wohlbefinden fördert. The Daily Mile findet draußen an der frischen Luft statt, während des Schultages und zu einer vom Lehrerpersonal frei gewählten Uhrzeit. Die Kinder laufen in ihrer Alltagskleidung; eine spezielle Ausstattung oder Ausrüstung ist nicht notwendig.

  • Wie registriere ich meine Schule für The Daily Mile?

    Schulen können sich für The Daily Mile selbst registrieren. Wenn Sie eine Schule leiten, Lehrkraft oder für den Sportunterricht verantwortlich sind, dann können Sie Ihre Schule auf unserer Website anmelden. Benötigen Sie Unterstützung bei der Registrierung, helfen wir Ihnen gern persönlich weiter.

    Haben Sie als Elternteil oder Betreuender Interesse daran, dass The Daily Mile an Ihrer Schule angeboten wird? Lesen Sie hierfür bitte die Informationen auf unserer Seite Eltern und Betreuende und sprechen Sie mit Ihrer Schule, ob The Daily Mile eingeführt werden kann.

  • Darf ich den Namen oder das Logo von The Daily Mile verwenden, um Materialien zu erstellen?

    Ja, jedoch sind sowohl der Name The Daily Mile sowie das Logo geschützt. Bevor Sie Materialien drucken, verteilen oder veröffentlichen dürfen, die den Namen oder das Logo tragen, kontaktieren Sie uns bitte für schriftliche Zustimmung.

  • Wo findet The Daily Mile statt?

    Jeden Tag in der Grundschule oder im Kindergarten in einem sicheren und risikobewerteten Umfeld. The Daily Mile findet draußen statt (bspw. im oder um den Schulhof herum), damit die Kinder die Vorteile der Bewegung an frischer Luft mit anderen Kindern und bei fast jedem Wetter erleben können.

  • Benötigen die Kinder einen speziellen Untergrund oder eine Bahn, auf der sie laufen?

    Die einfache Antwort ist: nein – weder ein spezieller Untergrund noch eine Laufbahn sind notwendig, um The Daily Mile zu absolvieren. Die meisten Schulen laufen The Daily Mile im Schulhof, um den Schulhof (vorausgesetzt, es ist nicht rutschig) oder um das Schulgebäude herum. Einige Schulen entscheiden sich, in eine Laufbahn zu investieren, was aber für The Daily Mile nicht notwendig ist. So lange Sie über eine hinreichend große Fläche im Freien verfügen, auf der die Kinder laufen können, kann Ihre Schule an The Daily Mile teilnehmen. Schulen, die darüber nachdenken eine Laufrunde einzurichten, sollten beachten, dass es sich um eine kinderfreundliche Runde mit Schlenkern und Schleifen handelt, damit es sich für die Kinder nicht wie ein Wettrennen oder ein Wettbewerb anfühlt.

  • Ist The Daily Mile das gleiche wie Sport oder Sportunterricht?

    The Daily Mile ist nicht das gleiche wie Sport oder Sportunterricht, es ist eine soziale, nicht-wettkampforientierte Aktivität. Die Kinder werden ermutigt für 15 Minuten in ihrem eigenen Tempo zu rennen oder zu joggen. Sie können gelegentlich auch gehen, um zu verschnaufen, falls nötig, sollten jedoch versuchen, die gesamten 15 Minuten am Stück zu rennen oder zu joggen. Die Schönheit von The Daily Mile liegt in seiner Einfachheit. Sie ist einfach umzusetzen und benötigt kein Kleidungswechsel oder speziellen Aufbau. Die Lehrkraft kann außerdem selbst entscheiden, wann seine Klasse The Daily Mile läuft und zu welcher Uhrzeit die Kinder den größten Nutzen daraus haben.

  • Sollen wir die Strecke auf Risiken prüfen?

    Vor dem Beginn von The Daily Mile soll die Schule die zu laufende Strecke auf Risiken prüfen und Sicherheitsbedenken entsprechend adressieren und lösen. Es ist gut, sowohl die Kinder als auch das Schulpersonal in die Risikobewertung einzubeziehen.

    Es gibt bereits viele Beispiele von Schulen, die The Daily Mile auf unterschiedliche Weise erfolgreich eingeführt haben.

  • Wirkt sich The Daily Mile negative auf die kindlichen Gelenke aus?

    Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf die körperliche Entwicklung von Kindern aus. Unter anderem unterstützt es den Muskelaufbau und hilft, die Knochendichte zu verbessern. Beides sind extrem wichtige Faktoren für einen gesunden Körper. Ein starker Körper und starke Muskeln schützen in der Regel die Gelenke. The Daily Mile dauert nur 15 Minuten, das ist kein übermäßig langer Zeitraum für Kinder, um aktiv zu sein.

  • Wird ein Kind eine Meile (1,6 km) zu weit zum Rennen finden?

    Die Betonung liegt auf der Zeit, nicht auf der Strecke. The Daily Mile wird so genannt, weil 75 Prozent der jüngeren Kinder (3-7 Jahre) und 90 Prozent der älteren Kinder (8-12 Jahre) in 15 Minuten durchschnittlich eine Meile oder mehr bewältigen. An The Daily Mile nehmen alle teil! – jedes Kind, unabhängig vom Alter, den Fähigkeiten oder persönlichen Umständen. Kinder mit besonderen oder
    komplexen Bedürfnissen werden unterstützt, um teilnehmen zu können. Was zählt, ist nicht die Distanz, sondern die Tatsache, dass unsere Kinder für 15 Minuten täglich an der frischen Luft körperlich aktiv sind.

  • Ist mein Kind zu jung?

    The Daily Mile funktioniert für Kinder ab dem Kindergartenalter aufwärts, da die Betonung mehr auf der Bewegung im eigenen Tempo für 15 Minuten liegt, als auf der Bewältigung der Entfernung einer Meile. Es geht vor allem darum, die Kinder zu motivieren und zu fördern, die 15 Minuten täglicher Aktivität selbst durchzuführen, auch wenn sie die Meile vielleicht (noch!) nicht schaffen. The Daily Mile etabliert gesunde Gewohnheiten und bekräftigt eine positive Haltung zu regelmäßiger sportlicher Aktivität von jungen Jahren an.

  • Unterstützt The Daily Mile Inklusion?

    Jedes Kind, unabhängig vom Alter, den Fähigkeiten oder Gegebenheiten, kann erfolgreich an The Daily Mile teilnehmen. Alle machen mit, auch die Kinder mit besonderen oder komplexen Bedürfnissen. Unserer Erfahrung nach werden auch die Kinder, welche zunächst nicht so gerne an The Daily Mile teilnehmen, mit wachsender Freude dabei sein und auf natürlichem Weg eine Neigung für Sport und körperliche Aktivitäten entwickeln.

  • Werden die Kinder nicht ausgepowert und zu müde für ihre Schulaufgaben sein?

    Ganz im Gegenteil! Es gibt eine bewiesene Verbindung zwischen physischer Aktivität und gesteigerter Leistungsfähigkeit. Es wurde bereits bestätigt, dass The Daily Mile den Konzentrationslevel hebt, Verhaltensauffälligkeiten reduziert und die SAT-Ergebnisse verbessert.
    Eltern berichten zudem, dass ihre Kinder besser essen und schlafen – sie sind auf eine gesunde Weise ausgepowert.

  • Was ist mit dem Schuhwerk der Kinder?

    Das Schuhwerk der Kinder soll aktivem Spielen angemessen sein. The Daily Mile bedeutet weitere 15 Minuten physischer Aktivität an einem Schultag, neben den Pausen- und Mittagszeiten. Alle Kinder können an The Daily Mile teilnehmen, da kein Kleider- oder Schuhwechsel erforderlich ist.

  • Warum soll ich The Daily Mile in meinen ohnehin vollgepackten Stundenplan einbauen?

    The Daily Mile geht schnell und wird in insgesamt 15 Minuten absolviert – vom Schultisch zurück zum Schultisch – und passt flexibel in den Stundenplan. Studien belegen, dass The Daily Mile den Fokus, das Verhalten und das Selbstbewusstsein der Kinder verbessert und sogar die Leistung um 25 Prozent steigert. Mehr Details darüber können Sie im Coppermile Report lesen.

  • Wie kann ich Kolleginnen und Kollegen, die zurückhaltend gegenüber The Daily Mile sind, ermutigen, damit zu starten?

    The Daily Mile vergrößert den Arbeitsaufwand für das Lehrpersonal nicht und benötigt auch keine besonderen Fähigkeiten oder ein Training – es schlicht, die Klassenzimmertür zu öffnen. Versuchen Sie, The Daily Mile als Pilotprojekt mit ein oder zwei anderen zu beginnen, um es so in der gesamten Schule bekannt zu machen. Das Feedback der Lehrkräfte, die The Daily Mile bereits durchführen, ist durchweg positiv. Sie haben The Daily Mile begeistert angenommen, da sie einen positiven Einfluss auf Gesundheit, Zufriedenheit, Lernverhalten und das allgemeine Verhalten beobachteten.

  • Wie häufig soll eine Klasse The Daily Mile durchführen?

    Der Hinweis steht im Namen! Idealerweise wird The Daily Mile jeden Tag in der Schule oder im Kindergarten durchgeführt. Um in den Genuss aller Vorteile von The Daily Mile zu kommen, sollen die Kinder sich wenigstens dreimal in der Woche für 15 Minuten an der frischen Luft körperlich aktiv bewegen, vorzugsweise öfter.

  • Ist das Wetter nicht ein Problem?

    Das Wetter ist ein Vorteil und kein Nachteil. Die Kinder reagieren positiv auf die Jahreszeiten und genießen die Verbindung zur Natur. Die Lehrkräfte wählen selbst einen vernünftigen Zeitpunkt, an dem sie mit den Kindern nach draußen gehen – weder im strömenden Regen noch auf Glatteis. Wenn es aber nur kalt, nieselig, nebelig, windig oder warm ist, dann ist das völlig in Ordnung, die Kinder werden The Daily Mile so oder so genießen. Die Kinder tragen dem Wetter angemessene Kleidung – Jacken, wenn es kalt ist, T-Shirts, wenn es warm ist. Dies hilft, die Kinder abzuhärten.

  • Kann The Daily Mile als Ersatz für den Sportunterricht gesehen werden?

    The Daily Mile ist eine physische Aktivität, die Gesundheit und Wohlbefinden fördern soll. Es ist kein Ersatz für den Sport in der Schule. Sportunterricht ist ein wichtiges Unterrichtsfach, welches sich auf das Erlernen bestimmter Fähigkeiten, Techniken und Regeln in verschiedenen Sportarten konzentriert. Die Fitness, die von den Kindern durch The Daily Mile gewonnen wird, kann im Sportunterricht besser und schneller abgerufen werden. Das macht den Sportunterricht noch effektiver.

  • Ist es notwendig, Daten über The Daily Mile meiner Klasse zu sammeln?

    The Daily Mile soll nicht von Datenblättern, Messungen oder Ranglisten überlastet werden – das entspricht nicht der Idee der Initiative und könnte einige Kinder, Lehrkräfte oder Eltern abschrecken. Wenn es unter Zustimmung und mithilfe des Lehrpersonals geschieht, kann es den Kindern Freude bereiten, ab und zu ihre Runden zu zählen, sich Ziele zu setzen oder ihre persönliche Bestleistung zu messen.

  • Kann ich The Daily Mile abändern und etwas Ähnliches machen?

    The Daily Mile läuft nach einiger Zeit von selbst, weil es den Kindern sehr viel Freude bereitet. Daher ist es so wichtig, The Daily Mile einfach zu halten und sich auf die Kernprinzipien zu berufen. Wann immer Schulen versucht haben, die Kernprinzipien zu ändern, wie zum Beispiel „tägliches Hüpfen“ oder „tägliches Rutschen“, oder feste Zeiten vor oder nach der Schule, oder eine Reduzierung auf ein- oder zweimal die Woche, war dies nicht mehr nachhaltig und die Kinder erleben nicht die vielen Vorteile, welche sich aus der täglichen Aktivität von The Daily Mile ergeben.

  • Ist mein Schulgelände zu klein für The Daily Mile?

    Die Bedingungen, die jede Schule mitbringt, variieren stark, doch die meisten finden einen geeigneten Ort zum Rennen. Eine Vielzahl der The Daily Mile-Schulen entscheidet sich, um das Gebäude zu laufen, andere laufen in öffentlichen Parks oder absolvieren einfach mehrere Runden im Schulhof. Erinnern Sie sich an den Fokus auf die 15 goldenen Minuten und nicht so sehr auf die Distanz. Die Kinder in die Vermessung der Strecke mit einzubeziehen ist ein toller Weg, um sie zu motivieren, The Daily Mile selbstbestimmt durchzuführen.

Bei The Daily Mile kann jedes Kind, unabhängig von den persönlichen Umständen, dem Alter oder den Fähigkeiten Erfolg haben.

Thomas Dowens, Education Scotland